Bildung und Inklusion von Flüchtlingen in der Türkei

Bildung und Inklusion für Flüchtlinge in der Türkei

Bildung und Inklusion von Flüchtlingen in der Türkei

Die Türkei beherbergt 3,9 Millionen Flüchtlinge, darunter 1,7 Millionen Kinder. Die meisten Flüchtlinge in der Türkei stammen aus Syrien. Obwohl nur noch ein kleiner Teil von ihnen in Lagerunterkünften lebt, haben vor allem Kinder nur begrenzten Zugang zu öffentlichen Diensten, einschließlich Bildung und Gesundheitsfürsorge. Knapp 40 Prozent der geflüchteten syrischen Kinder im schulpflichtigen Alter sind nicht in der Schule eingeschrieben. Die türkische Regierung plant, alle Flüchtlingskinder bis 2020 in die öffentliche Schule aufzunehmen. Tearfund Deutschland bietet Aufklärung und Integration an, um diese Herausforderung zu meistern.

Hilfe für geflüchtete Familien in der Türkei

In der Türkei setzen wir uns für stark benachteiligte Flüchtlings und Bevölkerungsgruppen ein. Zum einen steht Bildung und Integration von ausgegrenzten ethnisch-religiösen Gruppen im Fokus, zum anderen die Unterstützung und Stärkung von Kindern mit Behinderung und ihren Familien. Des Weiteren sind wir in der Stärkung der Zivilgesellschaft aktiv, indem wir sogenannte Peace Camps für junge Menschen durchführen. Sie werden Fürsprecher für Frieden und Versöhnung in ihren eigenen Familien und Gemeinden.

Ziele unserer Arbeit in der Türkei

Außerschulische Bildungsangebote für die ausgegrenzte und stigmatisierte Gruppe der Abdal

Außerschulische Bildungsangebote in der Türkei

Unterstützung von Familien mit behinderten Kindern durch Therapie- und Bildungsangebote, sowie durch die Bereitstel-lung von Medizin und Lebensmitteln

Geflüchtete Kinder in der Türkei unterstützen

Building Leaders for Peace (BL4P) Camps für junge zukünftige Friedensstifter

Friedensprojekte in der Türkei

Familienzentrum mit Alphabetisierungskurse

Bildung von Flüchtlingen in der Türkei - Familienzentrum mit Alphabetisierungskursen

Umsetzung

Seit 2015 sind wir in der Türkei aktiv. Unsere verschiedenen Projekte implementieren wir dabei durch lokale Partner, bestehend aus Kirchen, christlichen Organisationen und weiteren vor Ort tätigen Netzwerken, Teams und Einrichtungen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Unterstützung von Kindern mit Beeinträchtigung. In kleinen Teams gehen Mitarbeiter unseres lokalen Partners in Flüchtlings- und einheimische Familien und bieten beeinträchtigten Kindern dort Therapie- und spezielle Bildungsprogramme an. Sie helfen den Familien und schaffen Verständnis und Akzeptanz. Darüber hinaus erhalten die Familie Essen und Medizin.

Unser zweites Programm widmet sich der ausgegrenzten ethnischen und religiösen Minderheit der Abdal. Kinder im Schulalter erhalten durch unser Programm die Bildung und praktische Unterstützung, die sie benötigen, um langfristig ins öffentliche Schulsystem integriert werden zu können. Familien, vor allem Frauen aus armen Verhältnissen, unterstützen wir durch Alphabetisierungskurse. Jungen Menschen aus unterschiedlichster Herkunft bieten wir in unseren Building Leaders for Peace (BL4P) Camps die Möglichkeit für Begegnung, Freundschaft und Versöhnung. Sie werden so zu zukünftigen Friedensstiftern in ihren eigenen Familien und Gemeinden.

Das Gemeinschaftszentrum für Flüchtlinge in Gaziantep

Im Südosten der Türkei unterstützt Tearfund Deutschland ein Projekt über unseren lokalen türkischen Partner First Hope Association (FHA). In diesem Projekt werden Aktivitäten, Schulungen und Unterstützung für 50 Kinder aus Abdal-Familien angeboten. Diese werden unter den syrischen Flüchtlingen, sowie in der türkischen Bevölkerung stark ausgegrenzt und als „Zigeuner“ stigmatisiert und gemieden. Familien aus dieser Bevölkerungsgruppe stecken oft in einem Zyklus aus Ausgrenzung und Armut. Dies hat häufig negative Auswirkungen auf ihre KinderZiel des Projekts ist es, diese Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren auf den öffentlichen Schulbesuch vorzubereiten.

Kinder, die das Zentrum besuchen, lernen Lesen, Schreiben, Rechnen und erhalten hygienische Unterstützung. Auch den Eltern bieten wir Alphabetisierungskurse an. Nachdem die Schüler das Programm im Zentrum absolviert und sich an der öffentlichen Schule eingeschrieben haben, leistet das Zentrum weiterhin wichtige Unterstützung durch Schulmaterial, Transportkosten und ein jährliches Stipendium von 100 US-Dollar pro Schüler.

Kinder mit Beeinträchtigungen wieder Hoffnung schenken

In der Hauptstadt Ankara unterstützt Tearfund Deutschland ein Projekt über einen lokalen türkischen Partner Kardelen, Seeds of Joy. 12% der Kinder aus geflüchteten Familien haben eine körperliche oder mentale Beeinträchtigung. Aus Scham werden diese von ihren Familien oft versteckt oder verheimlicht. Im schlimmsten Fall von ihren Familien an Einrichtungen abgegeben. Der lokale Partner Kardelen Seeds of Joy ist ein Pflegedienst und kümmert sich um diese Familien. In kleinen Teams gehen Mitarbeiter in Flüchtlings- und einheimische Familien und bieten den behinderten Kindern Therapie- und spezielle Bildungsprogramme an. Sie widmen sich den Geschwistern, um Verständnis und Akzeptanz zu schaffen. Außerdem versorgen sie die Familie darüber hinaus mit Essen und Medizin.  

Nazlis Freude ist ansteckend

„Selbst bei unseren eigenen Verwandten können wir die Nähe, die wir in dem Projekt erfahren haben, nicht finden“

Mutter von Nazlı.

Nazlı ist 8 Jahre alt und kämpft mit Zerebralparese und kognitiver Verzögerung. Als wir sie in der Türkei kennengelernt haben, hat Nazlı keine Farben, Zahlen oder Buchstaben erkannt. Wegen ihren verkümmerten Muskeln konnte sie weder stehen noch sitzen. Durch Spenden hat Nazlı einen Rollstuhl bekommen und kann jetzt die Welt außerhalb ihrer Familienwohnung entdecken. Außerdem begleitet unser Team Nazlı im Alltag, wo sie immer mehr ein unabhängigeres Leben führt und ihre Mutter nicht so schwer belastet wird. Mit Hilfe einer Physiotherapeutin, kann Nazlı jetzt ohne Hilfe sitzen und mit Unterstützung gehen. Mittlerweile kann sie schreiben und erhält darin weiterhin Förderung. Tearfund Deutschland hilft durch seine lokale Partnerorganisation in der Türkei, beim Transport zu Krankenhausterminen und versorgt Nazlı sowie andere Kinder mit Beeinträchtigungen, mit gesunden Nahrungsmitteln. In Nazlıs Leben wurde die Verzweiflung durch Freude ersetzt. Das sieht man auch auf dem Foto. Wir sind dankbar, Kinder wie Nazlı, ein besseres Leben zu schenken.

Gern stehen wir für Rückfragen und Ideen zur Verfügung, melden Sie sich unter Kontakt zu Tearfund Deutschland. Auch eine Spende für Türkei, ist herzlich willkommen.

Flagge Türkei

Die Türkei wurde im Jahr 1923 als Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches gegründet. Der Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk leitete eine Modernisierung der Türkei durch gesellschaftliche und rechtliche Reformen nach dem Vorbild verschiedener europäischer Nationalstaaten ein. Die Türkei wird in sieben Regionen aufgeteilt. Insgesamt leben 80,8 Millionen Einwohner in dem Land, auf einer Fläche von 783.562 km². Im Ballungsraum von Istanbul lebt knapp ein Fünftel ihrer Bevölkerung, daneben gibt es weitere Millionenstädte wie die Hauptstadt Ankara, Izmir, Bursa und Antalya. In der Türkei gibt es 18 UNESCO-Welterbestätten und zahlreiche Naturschutzgebiete.

Mehr Info bei Wikipedia: Türkei

Türkei Karte