Corona Hilfe Jordanien

CORONA HILFE FÜR JORDANIEN

Corona Hilfe für Jordanien

 Den Ärmsten in der Not beistehen!

Die Corona-Krise ist in Jordanien angekommen. Für die Armen sind die Folgen sofort existentiell zu spürenda es kein Sicherheitsnetz gibt. Die Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden sind gravierend, und wie so häufig sind Frauen und Kinder diejenigen, die am meisten darunter leiden. 

Unser Landesleiter Chris Hefti sagt dazu:

“Tearfund ist die erste Organisation, die in Jordanien in Not geratene Flüchtlinge finanziell unterstützt. 460 Flüchtlingsfamilien, die durch die Coronakrise ihre ohnehin geringen Einkommen als Tagelöhner verloren haben, konnten wir bereits helfen! Weitere werden folgen. Auch wenn wir und unsere lokalen Partner die Flüchtlinge aufgrund der Ausgangssperre nicht treffen können, so erreichen uns doch viele Dankesmeldungen. Herzlichen Dank allen privaten Unterstützern, die diese Soforthilfe ermöglichen! 

Tragische Schicksalsschläge

Zum Hintergrund 

Flüchtlinge aus Syrien und Arme aus Jordanien haben kein festes Einkommen. Sie fristen ihr Dasein mit GelegenheitsjobsJeder Tag ohne Arbeit ist ein Tag ohne Einkommen, ohne Essen, ohne Gesundheitsvorsorge. Viele haben auch keine feste Wohnung. Kinder werden dann zum Betteln gezwungen oder arbeiten, anstatt die Schule zu besuchen. Häusliche Gewalt nimmt zu und Mädchen werden als Minderjährige verheiratet. 

Das Deutsche Zentralinstitut (DZI) bescheinigt Tearfund Deutschland e.V. einen effizienten, transparenten und verantwortungsvollen Umgang mit den uns anvertrauten Spenden.

hilfsorganisation-DZI_Spendensiegel hilfsorganisation-transparente-zivilgeselschaft

Spenden Sie für Jordanien

Geben Sie Menschen wie Ahmed wieder Hoffnung

Ahmed ist ein Flüchtling aus Syrien. Als der Bürgerkrieg begann konnte er noch rechtzeitig fliehen und sich und seine Familie in Sicherheit bringen. Nun lebt er seit vier Jahren in Jordanien. Er verdient sein Geld mit Gelegenheitsjobs und versorgt damit seine Familie mit dem Nötigsten. Ahmed möchte arbeiten und für seine Familie da sein.

Die Corona Krise hat ihn hart getroffen. Nun sind die Geschäfte geschlossen, es gibt keine Jobs, die Gassen sind menschenleer, er kann nicht einmal betteln. Die Familie hungert. Jetzt ist Nothilfe dringend gefragt.

Das Team von Tearfund Deutschland hilft schnell und unbürokratisch und sichert so das Überleben von Menschen wie Ahmed und seiner Familie.

Helfen Sie mit, damit die Schwächsten am Rande der Gesellschaft nicht untergehen. Jesus sagt: „Was ihr einem der Geringsten getan habt, das habt ich mir getan“, Matthäus 25,40.