Tearfund Deutschland bei 24 gute Taten

Tearfund Deutschland bei 24 gute Taten

Tearfund Deutschland bei 24 gute Taten

Ein sinnstiftender Adventskalender mit guten Taten statt Schokolade oder Krimskrams? Den gibt es tatsächlich – den Adventskalender von 24guteTaten e.V. Der Gewinn aus dem Verkauf des Kalenders kommt 24 ausgewählten Projekten zu Gute!  Und wir sind ausgewählt worden, unser Wasserprojekt im Jemen ist eine der 24 guten Taten im Adventskalender 2019.

Öffne das Türchen zu einer besseren Welt im Jemen!

Wir hoffen, durch die 24 gute Taten 417 Wasserfilter an bedürftige Familien verteilen zu können.
Das heißt dann:  2900 Personen sind für mindestens 48 Monate mit sauberem Wasser versorgt!!

Sie sind herzlich eingeladen, sich auch direkt zu beteiligen: Mit einem Wasserfilter für 36 Euro hat eine ganze Familie, dabei viele Kinder, mindestens 4 Jahre lang sauberes Wasser!

An welche Zielgruppen im Jemen richtet sich die gute Tat?

Zielgruppe dieser guten Tat sind bedürftige Kinder und ihre Familien (im Durchschnitt 7 Personen) in Hajjah und Ibb, die keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser haben. Das Wasser, das ihnen zur Verfügung steht, ist nicht gereinigt und führt häufig zu Durchfallerkrankungen, was bei Kindern unter fünf Jahren, die größte Todesursache ist. Weltweit stirbt alle zwei Minuten ein Kind daran.

Welche Wasseraufbereitung wird genutzt?

Genutzt wird ein Wasserfilter aus gebranntem Ton, der im Land produziert wird. Die Töpferei in Sanaa wurde mit Unterstützung der GIZ aufgebaut und produziert seit 2005 diese Wasserfilter.

Nachhaltigkeitsziel

Die gute Tat leistet einen Beitrag zur Erreichung des Nachhaltigkeitsziel 6 (SDG6), sauberes Wasser. Durch Wasseraufbereitung mit Wasserfiltern aus Ton wird die Qualität des Wassers verbessert. Familien und insbesondere Kinder werden weniger häufig krank und Epidemien, wie die Cholera,  werden eingedämmt.
Weltweit sterben pro Tag über 700 Kinder unter fünf Jahren an Krankheiten, die mit gereinigtem Trinkwasser und guter Sanitärversorgung vermieden werden könnten. Im Jemen hat nur eine Minderheit einen Wasseranschluss im Haus. Ansonsten wird das Wasser aus Quellen, Brunnen oder Zisternen geholt. Wasser steht zur Verfügung, jedoch in schlechter Qualität und mit diversen Verschmutzungen. Nur wenige Menschen können sich jedoch Wasserfilter leisten. 80% der Jemeniten leben unterhalb der Armutsgrenze!

Seit wann engagiert sich Tearfund Deutschland im Jemen?

Tearfund Deutschland ist seit 1998 im Jemen aktiv. Auch in der aktuellen humanitären Notlage im Land verlieren wir nachhaltige Entwicklung nicht aus dem Blick. Seit über 15 Jahren beschäftigen wir uns mit dem Thema Wasseraufbereitung und Wasserversorgung in notleidenden Ländern, wie im Jemen.
Die gute Tat ist eingebettet in weitergehende Aktivitäten im Bereich WASH (Wasser, Sanitärversorgung, Hygiene). Diese wiederum sind eingebettet in unserem Länderprogramm Jemen, welches auch die Bereiche Gesundheit und Ernährung mit abdeckt. Die längerfristige Finanzierung des Länderprogrammes und der Filter-Aktivitäten ist über private Spenden, Zuschüsse (z.B. BMZ) und Mitteln von Europäischen Partnerorganisationen gesichert.

Danke für Ihr Vertrauen und ihre Spenden. So können wir Licht, Hoffnung und Nächstenliebe in das Leben von vielen Menschen im Jemen bringen!

Was ist der 24 gute Taten Adventskalender?

Das Prinzip des Kalenders ist einfach: Hinter den Türchen sind 24 gute Taten aus den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Ernährung und Bildung versteckt. An einem Tag schützt man so beispielsweise ein Stück Regenwald und an einem anderen Tag bekommt ein Schulkind eine gesunde Mahlzeit.
Durch das Öffnen des Türchens sieht man täglich, was der eigene gespendete Betrag konkret und langfristig bewirkt. Die Kalender sind ab einer Spende von 24 Euro erhältlich und lassen sich, auf Wunsch, sogar mit einem Firmenlogo versehen – das perfekte Firmengeschenk!

In der Adventszeit kann man sich dann auf www.24guteTaten.de genauer über die Projekte informieren und erfahren, wofür die Spendengelder eingesetzt werden und was sie bewirken. Unter anderem sind dort in diesem Jahr auch wir zu finden! Die 24 Projekte unterteilen sich in die Bereiche Gesundheit, Bildung, Umweltschutz und Versorgung.
Der 24guteTaten e.V. möchte mit dem Kalender zeigen, dass man auch mit einer kleinen Spende konkret helfen kann und dass Spenden Spaß macht. So bietet der Verein mit dem Kalender eine sinnvolle Alternative zum weihnachtlichen Konsum und zeigt auf seiner Homepage auch ausführlicher, wie sich unsere Welt ein bisschen besser machen lässt.

Die 24 Projekte für den Kalender werden jedes Jahr neu ausgewählt. 119 Organisationen haben sich allein dieses Jahr für den Kalender beworben.

Tearfund Deutschland freut sich, eine der ausgewählten Organisationen zu sein!